Jahreshauptversammlung des SC Bubesheim

Am 16.10.2020 fand die 54. Jahreshauptversammlung des SC Bubesheim im
vereinseigenen Mehrzweckraum statt. Turnusmäßig standen auch Wahlen an.

Der 1. Vorsitzende Harald Schaich leitete die Versammlung und nahm folgende Ehrungen vor:

20 Jahre Mitgliedschaft:
Sobczyk Gerhard, Sobczyk Karin, Drexler Dieter, Oberauer Gisela, Sklomeit Werner, Walk
Lore, Wieser Lieselotte

30 Jahre Mitgliedschaft:
Benz Martin, Benz Regina, Braml Birgit, Groll Erika, Kappelmeier-Sailer Sabine, Laser Heinz,
Sailer Bernhard, Sailer Peter, Stelzle Helga

40 Jahre Mitgliedschaft:
Zachwey Sebastian, Baur Susanne, Haubelt Manfred, Poppel Michael, Sauter Carlos, Kothig
Arthur, Seitz Marianne

Wegen der Corona-Einschränkungen waren nicht alle Geehrten bei der
Generalversammlung anwesend. Die persönlichen Ehrungen werden vorgenommen sobald
es die Umstände wieder zulassen.

Bei den anstehenden Neuwahlen haben sich fast alle bisherigen Vorstandsmitglieder erneut
zur Wahl gestellt. Andreas Pfitzner, Jugendleiter Kleinfeld trat nicht mehr an. Harald Schaich
bedankte sich für seine langjährige Tätigkeit auch in anderen Bereichen. Hier die Ergebnisse
der Neuwahlen:

1.Vorsitzender: Harald Schaich, 2. Vorsitzender: Hermann Ritter, 3. Vorsitzender: Peter
Sailer, Schatzmeister: Thomas Sauter, Abteilungsleiter Fußball: Karl Dirr, Abteilungsleiter
Turnen: Sessi Gehring, Schriftführer: Nicole Feustle, Jugendleiter Kleinfeld: Alexander
Feldengut, Jugendleiter Großfeld: Simon Klingauf,
Beisitzer: Johann Gehring, Rudolf Poppel, Michael Heid, Stefan Sauter, Georg Sailer, Franz
Mayer, Dominico Palazzo, Thomas Kaufmann, Korbinian Ritter

Bericht des Vorstands:
Breitensport, Integration, Soziales, Freundschaften, Jugendarbeit, dafür steht der SC
Bubesheim. Insbesondere ist das Angebot des SCB im Breitensport hervorzuheben – und
zwar für alle Altersklassen. Harald Schaich berichtet über die tolle, geleistete Jugendarbeit.
Auch im Bereich der Inklusion und Integration leistet der SCB einen wichtigen
gesellschaftlichen Beitrag. Zu nennen ist hier beispielsweise das kostenlose Training für die
Sportler. Der SC Bubesheim zeichnet sich durch Mitgliedsbeiträge aus, die sich jeder leisten
kann. Außerdem kommen das Miteinander und die Gemeinschaft nicht zu kurz. Neben dem
Breitensport bietet der Verein auch Leistungssport im Bereich Fußball. Bereits seit mehreren
Jahrzehnten spielt die Herrenmannschaft des SCB in hochklassigen Ligen. Harald Schaich
verweist außerdem auch auf einen aktuellen Artikel in der Presse: Rührige Vereine und eine
gelebte Partnerschaft in der Gemeinde Bubesheim.
Der SCB hat aktuell 635 Mitglieder. Über die letzten Jahre wuchs die Mitgliederzahl konstant
an. Insbesondere der Jugendbereich boomt: 222 der Mitglieder sind unter 18 Jahren; 48
Kinder sind unter 6 Jahren. 54% aller SCB-Mitglieder sind unter 35 Jahren.
Der SC Bubesheim ist im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen Eigentümer seines
Sportheims. Es wurde vor rund 20 Jahren in Eigenleistung erstellt. Mittlerweile sind nur noch geringe Restschulden vorhanden. Auch die komplette Anlage wurde selbst erstellt. Pflege
und Unterhalt der Gebäude und Sportplätze werden durch den SCB selbst bestritten.
Bericht aus den Abteilungen:
Im Kleinfeldbereich (G-Junioren bis E-Junioren) kann ein stetiger Zulauf an Spielern
verzeichnet werden. Jede Altersklasse kann mehr als 20 Kinder vorweisen. Auch sportlich
kann man auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.
Bei den D- bis A-Junioren hat der SC Bubesheim eine Spielgemeinschaft mit dem TSV
Wasserburg. Jugendleiter ist Simon Klingauf, als Koordinator zeichnet Johann Gehring
verantwortlich. Die D-, C- und A- Junioren belegen aktuell ausnahmslos vordere Plätze. Die
B-Junioren sind personell schlecht aufgestellt und auf Unterstützung durch die C-Junioren
angewiesen.
Im Seniorenbereich wurde die Saison 19/20 nicht abgebrochen sondern nach der Corona-
Unterbrechung im Herbst fortgesetzt. In der Vorbereitungszeit hat die erste Mannschaft acht
Spiele mit durchwachsenen Ergebnissen bestritten. Aus den fünf Begegnungen, die nach der
Corona Zwangspause gespielt wurden, konnten nur 6 Punkten aus zwei Siegen erreicht
werden. Damit überwintert die Mannschaft nach dem erneuten Spielverbot auf dem dritten
Tabellenplatz mit vier Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten TSV Meitingen der
allerdings auch zwei Spiele mehr bestritten hat. Die zweite Mannschaft steht nach zwei
Siegen und einem Unentschieden auf Platz drei der Tabelle. Punktgleich mit dem
Tabellenzweiten.
Die Turnabteilung wird schon seit vielen Jahren zusammen mit dem TSV Wasserburg
betrieben. Aktuell gibt es 10 Gruppen (Mutter/Kind, Bewegungsspiele für Minis, Kinder- und
Jugendturnen, Step-Aerobic, Männer- und Frauengymnastik, Seniorenturnen, Rücken- und
gelenkschonende Gymnastik sowie während der Wintermonate Skigymnastik) in allen
Altersklassen. Auch das Sport- und Mehrkampfabzeichen kann abgelegt werden. Im Jahr
2019 konnten 45 Abzeichen verliehen werden.
Harald Schaich bedankte sich bei allen Gönnern und Unterstützern des Vereins. Er sowie
alle Vorstandsmitglieder hoffen, den Sport- und Spielbetrieb sobald als möglich wieder
aufnehmen zu können. Die Veranstaltung schloss er mit dem Wunsch, alle gesund wieder zu
sehen.