Kategorie: F-Jugend

Jugend-Fußball-Wochenende und 9. Bambini-Tag

Am 13., 14. und 15. Juli 2018 waren die jüngsten Kicker beim SC Bubesheim eingeladen. Insgesamt 32 Mannschaften der G-, F- und E-Junioren spielten um den Titel ihrer Altersklasse.

Den Anfang machten am Freitag ab 16.00 Uhr die E-Junioren. Fünf Mannschaften waren zu Gast in Bubesheim und spielten mit dem Gastgeber im Modus „jeder gegen jeden“. Die Platzierungen lauteten: 1. FC Günzburg, 2. FC Lauingen, 3. TSV Krumbach, 4. TSV Offingen, 5. SC Bubesheim, 6. SSV Finningen- Mödingen.

Am Samstag traten ab 10.00 Uhr die F-Junioren in zwei Gruppen gegeneinander an. Zehn Mannschaften kämpften um den Turniersieg. Im Halbfinale musste sich der SC Bubesheim 1 dem späteren Turniersieger, der SG Kötz knapp mit 1:0 geschlagen geben. Die Ergebnisse im Einzelnen: 1. SG Kötz, 2. SG Kammeltal, 3. SC Bubesheim 1, 4. TSV Neu Ulm, 5. FV Sontheim, 6. TSV Offingen, 7. BC Schretzheim, 8. SV Mindelzell, 9. TSV Mödingen- Bergheim, 10. SC Bubesheim 2.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Bambini. 16 Juniorenmannschaften traten in vier Gruppen ab 10 Uhr gegeneinander an. Anschließend wurden vier neue Gruppen anhand der Platzierungen gebildet. Aus den Gruppenersten wurde der Turniersieger ermittelt. Am Ende hatten drei Mannschaften jeweils 5 Punkte und ein Torverhältnis von +2. Der Sieger und die Platzierungen mussten anhand der geschossenen Tore ermittelt werden: 1. TSV Krumbach mit 4:2 Toren, 2. SCB mit 3:1 Toren, 3. TSV NU mit 2:0 Toren, 4. FCG.

F-Junioren: Rückblende – Hinrunde

Nach Ende der Hinrunde können wir, Stefan und Markus, durchaus positiv in die kurze Trainingspause gehen. Die Jungs haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert und die Trainingsinhalte stellenweise sehr erfolgreich umgesetzt. Das Zusammenspiel der einzelnen Mannschaftsteile funktioniert immer besser und phasenweise läuft der Spielaufbau sehr gut.
Allerdings gibt es über die Winterpause noch einige Baustellen, an denen gearbeitet werden muss. Allen voran die Torausbeute.
Abschließend möchten wir uns recht herzlich bei den Jungs bedanken, die mit viel Freude und Engagement zum Training gekommen sind, auch wenn die Aufmerksamkeit und auch die Pünktlichkeit bei einigen noch zu verbessern sind.

Erholsame Trainingspause – Stefan und Markus

F-Junioren: TSV Burgau – SCB 0: 5

Die Jungs des SC Bubesheim hatten zu Beginn der Partie Probleme ihr Spiel aufzuziehen. Das lag zum einen an den sehr schlechten Platzverhältnissen des Burgauer Kleinfelds und zum anderen am fehlenden Passspiel. Die ersten Minuten des Spiels waren von Einzelaktionen geprägt, die fast alle im Sand verliefen und kaum klare Torchancen hervorbrachten. Nach fünf Minuten gelang Tom Wiede-mann dann endlich das 1:0. Doch auch nach dem befreienden Tor platzte der Knoten nicht. Wie schon in der Woche zuvor, ließen die Bubesheimer die Gegner kaum über die Mittellinie und erarbeiteten sich massenweise Torchancen. Allerdings wurden sie nicht genutzt oder der entscheidende letzte Pass war zu ungenau und konnte nicht erfolgreich verwandelt werden. Erst gegen Ende der zweiten Halbzeit erhöhte Tom Wiedemann kurz hintereinander auf zwei und dann drei zu Null.
In der zweiten Halbzeit ließen Stefan Sauter und Markus Krehut vorwiegend den jüngeren Jahrgang spielen, die sich auch etliche schöne Torchancen herausspielten aber leider nicht mit einem Torerfolg belohnten. Daher kann man, wie schon so oft in dieser Saison, mit dem Spiel insgesamt sehr zufrieden sein, mit dem Ergebnis allerdings nicht.

F-Junioren: SCB – FC Konzenberg 7 : 0

Die Gäste vom FC Konzenberg taten sich, wie schon in der Woche zuvor der SV Unterknöringen, sehr schwer gegen eine solide aus der Abwehr und dem Mittelfeld herausspielende Bubesheimer Mann-schaft. Die Jungs des SCB ließen kaum Torchancen zu und nahmen das Tor des FC Konzenberg unter Dauerbeschuss. Daher ist das Ergebnis, gemessen an den Torchancen, sehr schmeichelhaft. Erfreulich ist die Tatsache, dass der „jüngere Jahrgang“ immer mehr in das aktive Spielgeschehen eingreift und spielerische Akzente setzt.

F-Junioren: SV Unterknöringen – SCB 1 : 12

Die F-Jugendkicker des SCB ließen dem Gastgeber aus Unterknöringen, der mit einer sehr jungen Mannschaft auflief, keine Chance und dominierten von der ersten bis zur letzten Minute das Spiel. Innerhalb der ersten 12 Minuten schlugen die Routiniers des SCB, Thoms Raphael, Wiedemann Tom, von Neubeck Max und Eraslan Arda fünfmal zu, sodass zu diesem Zeitpunkt das Spiel schon so gut wie entschieden war. Der SV Unterknöringen kam kaum aus seiner eigenen Spielhälfte heraus und wurde von den Angriffen der Bubesheimer permanent unter Druck gesetzt. Das einzige Manko war, wie schon in den Spielen zuvor die Torausbeute. Zu viele Chancen blieben ungenutzt. Aufgrund der klaren Dominanz ließ das SCB Trainerteam verstärkt den jüngeren Jahrgang spielen, was allerdings an der Überlegenheit nicht viel änderte. Die 2009er machten ihre Sache sehr gut und zeigten ansehnliche Ballkombinationen, Zug zum Tor und auch im Torabschluss standen sie ihren älteren Mannschaftskollegen in nichts nach – was allerdings auch für die Chancenausbeute galt.

F-Junioren: SCB – FC Günzburg 2 : 7

Der FC Günzburg war, wie vom Trainerduo vorausgesehen, der erwartet starke Gegner. Doch dennoch nahmen die Jungs des SCB in den ersten 12 Minuten das Spiel in die Hand und ließen den Günzburgern kaum eine Möglichkeit, ihr Spiel aufzuziehen. Leider entwickelten die Bubesheimer Kicker nicht genug Zug zum Tor und verloren immer wieder entscheidende Zweikämpfe im Strafraum. Die Günzburger hingegen nutzten ihre wenigen Torchancen eiskalt und schossen von der 12. bis zur 17. Minute 3 Tore. Nach starken 10 Minuten in der zweiten Halbzeit und dem Anschlusstreffer zum 2 : 3 hoffte das Trainerteam noch auf ein mögliches unentschieden, doch dann erfolgte der Einbruch im Spiel des SCB. Räume wurden nicht mehr zugelaufen, Positionen nicht mehr gehalten und die Homogenität des Günzburger Kaders, alle Jahrgang 2008, führten zu dem doch recht hohen Endergebnis, was allerdings nicht den tatsächlichen Spielverlauf widergibt. Allerdings war der FC Günzburg der verdiente Sieger dieses Spiels.

F-Junioren: SCB – Vfl Leipheim 13 : 3

Gegen den Vfl zeigten die Jungs des SCB ebenso schon wie gegen den SC Mönstetten eine, über wei-te Strecken des Spiels, sehr gute fußballerische Leistung. Alle Mannschaftsteile funktionierten sehr harmonisch und die Torchancen wurden gerade in der ersten Halbzeit konsequent genutzt. Arda Eraslan und auch Tom Wiedemann setzten ihre Mitspieler schön in Szene und schlossen ihre Torschüsse präzise ab. Die Abwehr des SCB stand bis auf wenige Ausnahmen sehr sicher und die Neuzu-gänge von den „Bambinis“ fügten sich nahtlos in das sehr gute Spiel des SCB ein.
Auch in diesem Spiel gab es von Seiten der Trainer wenig kritische Worte.

F-Junioren: SC Mönstetten – SCB 3 : 13

Nach etwas verhaltenem Beginn platzte nach dem ersten Tor der Bubesheimer der Knoten und die Jungs zeigten über große Teile des Spiels sehr guten Fußball. Das Spiel war durch eine hohe Laufbereitschaft, gutes Passspiel, phasenweise sehr gutes Kombinationsspiel und der Blick für den freien oder besser positionierten Spieler geprägt. Der einzige Kritikpunkt war das Abwehrverhalten in eini-gen Spielmomenten. Positionen wurden aufgegeben und auch das beherzte Eingreifen bzw. das Nachlaufen bei Ballverlust blieben vereinzelt aus. Dennoch war das Trainerteam sehr mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden.

F-Junioren: SCB – TSV Offingen 2 : 7

Das erste Spiel der Saison lief nicht so, wie das Trainerteam Stefan Sauter und Markus Krehut erwar-tet hatten. Nach guten Spielen in der Vorbereitungsphase und sehr guten Trainingsleistungen rechnete das Duo mit einem Punktgewinn oder sogar einem Sieg. Aber leider konnte die Mannschaft ihr Potential in diesem Spiel nicht abrufen. Fehlende Laufbereitschaft, unorganisiertes Spiel und mehrere vergebene Torchancen auf Seiten des SCB brachten die Offinger schnell ins Spiel und den SCB in Rückstand. Im gesamten Spielverlauf war das Team aus Offingen wacher und agiler und somit hat die bessere Mannschaft auch verdient gewonnen.